Hochrhein-Bodensee

Photovoltaik-Workshop für Steuerberater und Interessierte

Referent: Herr Dipl.-Kfm. Michael Vogtmann,

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) LV Franken e. V.

Photovoltaik-Anlagen rechnen sich noch immer, vor allem bei hohem Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms. Im Einfamilienhaus lässt sich der Eigenverbrauch durch geschickte Planung und technische Lösungen erhöhen. Bei Selbstständigen und im Gewerbebetrieb geht das oft noch leichter. Neben den technischen gibt es aber auch steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, um den wirtschaftlichen Ertrag für den Anlagenbetreiber zu maximieren. Diese kaufmännischen Gestaltungsmöglichkeiten sind weit weniger bekannt als die technischen, bringen dem Mandanten aber mehrere Hundert bis einige Tausend Euro zusätzliche Einsparungen.

Die Teilnehmenden erfahren, welche Maßnahmen unter aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen geeignet sind, um sowohl die Wirtschaftlichkeit von Bestandsanlagen weiter zu verbessern, als auch Neuanlagen von Beginn an steuerrechtlich korrekt zu behandeln. Vor allem erfahren sie, welche Steuergestaltungen möglich und günstig sind und welche Tücken und Fallen im Steuerrecht beachtet werden müssen, beispielsweise, wenn Privatpersonen durch die Photovoltaik-Anlage zu Unternehmern werden oder wenn Abgrenzungsprobleme bei der Aktivierung in gemischt genutzten Gebäude entstehen.

  1. Steuergestaltung bei Photovoltaik-Anlagen für verschiedene Mandantengruppen, z.B. „Photovoltaik ohne Finanzamt“, Steuer-Optimierer, Unternehmer mit Gewerbebetrieb auf der Suche nach Abschreibungsmöglichkeiten
  2. Besonderheiten, Tücken und Fallen bei der Umsatz- und Ertragsteuer, beispielsweise privater Eigenverbrauch für aktuelle und ältere Anlagen
  3. Ertragsteuerliche Behandlung: Wann ist Gewinnerzielungsabsicht möglich und sinnvoll? Wann sind Sonderabschreibung und Investitionsabzugsbetrag möglich und vorteilhaft?
  4. Relevanz von Speicherbatterien für Steuer und Wirtschaftlichkeit
  5. Mieten und Vermieten von Photovoltaik-Anlagen im Einfamilienhaus und Gewerbebetrieb
  6. Steuerliche Relevanz der EEG-Umlage bei Eigenverbrauch aus Photovoltaik-Anlagen, Stromlieferung an Dritte und Mischformen
  7. Speichernachrüstung bei Photovoltaik-Anlagen aus 2009 bis März 2012
  8. Best Practice-Beispiele
  9. Hilfreiche Tools und praktische Umsetzung
Datum:11.07.2019
Uhrzeit:09.00 – 13.00 Uhr
Ort:RIZ – Radolfzeller Innovationszentrum
Adresse:Fritz-Reichle-Ring 6
78315 Radolfzell
PV-Netzwerk:Hochrhein-Bodensee

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.