Power Purchase Agreements (PPA) für Photovoltaikanlagen – Stromabnahmeverträge für Solarparks

„PPAs“, Power Purchase Agreements gewinnen für Freiflächen-Photovoltaikanlagen solangsam an Bedeutung. Das sind Stromabnahmeverträge zwischen dem Betreiber der Photovoltaik-Anlage und einem Stromabnehmer. Mit PPAs wird Finanzierung und Betrieb von Solarparks ohne das Erneuerbare-Energien-Gesetzte möglich.

Das neue Faktenpapier des Photovoltaik-Netzwerks Baden-Württemberg erklärt die verschiedenen Formen von PPAs, gibt Informationen zu den Stromabnahmeverträgen,  Vertragsinhalten und Risiken. Darüber hinaus zeigt es zwei aktuelle Beispiele von Solarparks mit PPA.

 

 

Das neue Faktenpapier gibt es hier zum Download.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung