Region Stuttgart

Exkursion ins "Solardorf" Oberndorf bei Rottenburg - Energiewende in Bürgerhand

Aufgrund der aktuellen Situation ist der Solarspaziergang vorerst abgesagt.

Sobald ein neuer Termin feststeht werden wir Sie informieren!

 

Die Nutzung der Solarenergie ist eine attraktive Möglichkeit, umweltschonend und wirtschaftlich Energie zu erzeugen. Die Bürgerinnen und Bürger aus Oberndorf bei Rottenburg haben dies erkannt: Die Gemeinde gilt mit ihren 61 Solarthermie- (zur Heißwasserbereitung) und 20 Photovoltaik-Anlagen (zur Stromerzeugung) schon lange als „Solardorf“. Die engagierten Bürger ziehen an einem Strang und schaffen damit eine Gesamt-Photovoltaik-Leistung von 422 kWp.

Um die Folgen einer immer drastischeren Veränderung des Weltklimas zu verhindern, muss das Energiesystem bis spätestens 2050 vollständig auf erneuerbare Quellen umgestellt sein – das sind allerdings keine 30 Jahre Zeitpuffer, sondern schon jetzt muss gehandelt werden

Um interessierten Bürgern und Bürgerinnen die Möglichkeit zu bieten, sich das Solardorf als Vorbild zu nehmen und Fragen zu Technologie und Wirtschaftlichkeit zu stellen, organisiert die Energieagentur Kreis Ludwigsburg (LEA) in Zusammenarbeit mit der Schiller-Volkshochschule eine Exkursion nach Oberndorf. So können beim Solarspaziergang exemplarisch rund 30 verschiedene Solarwärme- und Solarstromanlagen, Pelletheizungen, Stückholz- und Wärmepumpenanlagen besichtigt werden. „Wir können hier eindrucksvoll zeigen, wie vielfältig 100% CO2-neutrale Lösungen sind, wie Solaranlagen optisch anspruchsvoll in fast jedes Gebäude eingebunden werden können und wie letztlich die Energiewende zu bewerkstelligen ist", erklärt der Initiator Thomas Hartmann.

„Die Exkursion zum Solarspaziergang bildet für uns den Auftakt in ein thematisch breit angelegtes Informationsangebot,“ erzählt Anselm Laube, Geschäftsführer der Energieagentur. „Wir zeigen hier Möglichkeiten auf, wie sich Bürgerinnen und Bürger vor Ort direkt einbringen können, um auch unseren Enkeln noch eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.“

Weitere Informationen finden Sie hier.